20.06.2003    
 

Liebe Friedensfreunde,
anläßlich der dpa/ap-Meldungen vom 20.6.03 bezüglich der Kririk von USA gegen Teheran teilen wir folgendes mit:
Wir sind sehr beunruhigt über die Anzahl der Atomwaffen in der Welt, vor allem in den USA, in Rußland, in England, in Israel und anderen "zivilisierten" Staaten.
Die Weltgemeinschaft muß diesen Ländern klarmachen, daß dies nicht mehr zu tolerieren ist. Wir fordern sofortige Inspektionen durch die internationale Atomenergiebehörde und sofortige Vernichtung dieser Massenvernichtungswaffen. Wir berüßen es, daß mutige Seelen weiterhin dagegen protestieren, obwohl die Gewalt, die von diesen L ändern ausgeht, momentan ungezügelt scheint.
Wir fordern unsere Volksvertreter auf, mitzuteilen, in welcher Art und Weise sie gedenken, die Weltgemeinschaft vor dem Atomterror und dem kriegerischem Wahnsinn, der von diesen Ländern zur Zeit ausgeht, zu schützen.
Wir fordern die sofortige Ächtung dieser Länder bezüglich ihrer Massenvernichtungspolitik!

Mit freundlichen Grüßen
E elke Grözinger & Markus Schwarz

Wir bitten Euch, Euch unseren Forderungen mit eigenen Möglichkeiten anzuschließen. aus Resignation zu diesen Dingen zu schweigen, kann nicht die Lösung sein!

 

   
       
 

Zurück